Kreative Nachwuchsförderung
Mit Spaß an der Sache!

Bild einer Gruppe von jungen Menschen

Nachwuchsf√∂rderung ist ein wirklich wichtiges Thema, f√ľr uns ganz besonders die kreative Nachwuchsf√∂rderung. Aus verschiedenen Gr√ľnden und pers√∂nlichen Erfahrungen liegt uns das Thema am Herzen. So soll die nachkommende Generation die M√∂glichkeit bekommen, auch an den aktuellen Standards lernen zu k√∂nnen. Nicht jede Lehreinrichtung unterrichtet bereits nach diesen und viele halten noch an alten Methoden fest.

Doch mit diesem Lehrmaterial kann man selten ein Portfolio f√ľr eine Bewerbung f√ľllen.¬†Aus unseren ehrenamtlichen T√§tigkeiten entstand so die Idee der kreativen Nachwuchsf√∂rderung. Auch hier im Bereich der Inklusion. So entwickelten sich erste Kooperationen mit Lehreinrichtungen f√ľr junge Menschen mit Behinderungen. Ob Kundennaheauftr√§ge oder spielerische Lehrmittel, es gibt viele moderne Wege, kreatives Wissen zu vermitteln. ‚ô•

X X X

√úbernahme von Designs
Tolle Portfolio Inhalte!

Ich erinner' mich gerne an mein Studium zur√ľck, wo wir auch echte Auftr√§ge zur √úbung bekommen haben. Am Ende konnte sich der Kunde aus allen Abgaben f√ľr ein Design entscheiden, welches offiziell √ľbernommen wurde. Es gab sogar manchmal Preise zu gewinnen.

Als Azubi einen echten Auftrag machen zu k√∂nnen ist schon echt cool, cooler ist es dann noch, wenn dieser angenommen wird. Was aber noch wichtiger ist, die Ergebnisse dieser √úbungsauftr√§gen kann jeder Sch√ľler in sein Portfolio aufnehmen. Oder f√ľr seine sp√§teren Bewerbungen benutzen. So kann er nach und nach sein Portfolio mit verschiedenen Inhalten f√ľllen.

So muss man sich nicht erst dann damit befassen, wenn man kurz vor einem Praktikum steht.  Zumal schon der Gedanke an Bewerbungsunterlagen und Portfolio einem den Schwei√ü auf die Stirn treibt. ūüôā

Kooperationen mit Schulen
Gleich in den Unterricht integriert!

Derzeit laufen Gespr√§che mit Lehreinrichtungen aus Leipzig, die sich f√ľr unser Konzept der kreativen Nachwuchsf√∂rderung interessieren. Es handelt sich vorrangig um Schulen, die Jugendliche mit psychischen Beeintr√§chtigungen zu einer Erstausbildung verhelfen. In unserem Fall Mediengestalter.

Kundennahe Auftr√§ge: Durch unsere Kontakte aus ehrenamtlichen Arbeiten haben wir die M√∂glichkeit den Sch√ľlern:innen offene und bereits abgeschlossene Auftr√§ge zu √úbungszwecken zur Verf√ľgung zu stellen. Alles mit Erlaubnis der Kunden. Dazu erstellen wir Briefings, liefern unterschiedlich viel Material. Die Lehrer k√∂nnen sich dann aus diesen Auftr√§gen f√ľr ihren Unterricht etwas heraus suchen und es benutzen.

In Zukunft m√∂chten wir noch enger mit Bildungseinrichtungen jeglicher Art sowie Bildungsangeboten aus dem kreativen Bereich zusammenarbeiten. Dazu m√∂chten wir spezielle Angebote f√ľr Praktikanten sowie Lehrvortr√§ge zu diversen Themen im Bereich Design und informative Blogbeitr√§ge aus der Sicht von psychisch Erkrankten anbieten.

X X X

Erfahrungen & Bewertungen zu Strange Designs UG